Nacktes Verkleiden – Cosplay und Porno

10154799_620831691321129_577924957_nCosplay ist schon lang keine Randerscheinung mehr, Facebookfanseiten mit mehr als 1.000.000 Likes, einen weltweiten Contest und einer wachsenden Fangemeinde belegen das.

Um unter dieser Masse der Cosplayer aufzufallen, versuchen einige mit spektakulären Cosplayes, einzigartigen Cosplayes, oder Massencosplayes.

Manche versuchen es nackt.

Und dies scheinbar mit Erfolg, denn Cosplayer(innen) die das machen, verkaufen mehr als andere und haben bei solchen Projekten mehr Likes. Die Vermarktung von Cosplayer erfolgt in der Regel über zwei Wege. Weg 1: Der Verkauf von Prints, Kalendern oder der gleichen. Weg 2: Vermittlung von Cosplaykenntnissen, das bedeutet, wie bau ich was, wie fange ich bei einer Rüstung an, welche Materialien kann man für was verwenden.

Bei dem Ersten Weg, ist es wichtig ständig Material zu haben, und diese auch teuer, zum Beispiel durch Limitierung zu verkaufen. Und hier passiert es, dass man halt mit nackten Tatsachen mehr verkauft als nur durch Estetik und Detailtreuheit.

Das ein Markt für diese Art von Phantasien besteht, kann man erkennen, wenn man sich Pornoseiten im Netz ansieht, und feststellt das Cosplay dort ein verwendeter Suchbegriff ist.

Die Doktrin „Erlaubt ist was gefällt“ kann man hier natürlich ansetzten und als Mann kann ich nur bestätigen das solche Vorstellungen schon ihren Reiz haben, aber das Fanboyherz in meiner Brust blutet, denn viele der Chartere die hier führ Zweck entfremdet werden haben so was nicht verdient.

Für mich ist Cosplay immer noch der größte Beweis für die Wertschätzung einer Geschichte oder Charakters, der Versuch über das entkleiden dieser Charaktere Geld zu verdiene verurteile ich. Wenn man sich ausziehen will, soll man das machen, wenn man sich als Charakter ausziehen will, dann sollen Sie doch gleich Hentaicharakter benutzen, so ist es immer noch echt und zerstört keinen Charakter normaler Geschichten.

Wenn ich als Cosplayer versuche, einen Charakter zu cosplayen, kleide ich mit wie er, Pose wie er und versuch in der Zeit wie er zu sein. So hab ich echtes Cosplay kennengelernt und Cosplayer die dies durchziehen haben meinen größten Respekt.

Darum würde ich mich freuen wenn bei dem nächsten like den Ihr auf eine Cosplaybild gebt, nicht die Titten oder der Arsch Ausschlag geben sind.

 

text by crashman, grafik by Tink

Ein Kommentar

  1. Dennis Cracky K via Facebook sagt:

    Da sprichst mir aus der Seele Crashi~
    Leider gilt beim Cosplay wie fast überall das Sex-sells Prinzip :/
    Aber die meisten betroffenen Mädels werden es nicht zugeben/anerkennen und den meisten Kerlen ist es egal bzw befürworten die es..

Schreibe einen Kommentar